Diese Website verwendet Cookies zur Analyse von Websitezugriffen/Marketingmaßnahmen. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie dieser Verwendung zu. Hier klicken für weitere nformationen zu Cookies und Ihre Widerspruchsmöglichkeit

Zurück
News Details

Gold oder Silber – oder beides?

01.08.2019 15:44
Edelmetalle
Gold oder Silber – oder beides?

Gold oder Silber – oder beides?

Oft stellen sich Anleger und auch Investoren die Frage, in welches Metall man anlegen und investieren soll. In vielen Fällen entscheidet man sich für Gold und gegen Silber und andere „weiße“ Edelmetalle alleine wegen der Mehrwertbesteuerung: Nur Gold ist in der Regel mehrwertsteuerbefreit, andere Edelmetalle müssen meist regelbesteuert und manche können differenzbesteuert verkauft werden, nichtsdestotrotz scheint mir Silber nicht nur aufgrund des Gold-Silber-Ratio unterbewertet und eine Kaufoption.
 
Nachdem mehr als stabilen Goldanstieg in den letzten Wochen, hat sich nun auch Silber „auf den Weg“ gemacht. Die Benchmark von 16 US$ pro Unze hat nachhaltig Bestand und viele Spezialisten sehen einen baldigen Anstieg auf 17 oder auch 17,50 US$ pro Feinunze Silber. Wer ein Auge auf den Chart von Gold und Silber und den historischen Verlauf der Gold-Silber-Ratio wirft, wird feststellen, dass im Silberkurs noch einiges an Entwicklungspotential steckt.
 
Als Händler unter anderem für Edelmetalle stehe ich zur Zeit erheblichen Verkäufen von Gold gegenüber, zu denen ich oft keinen Käufer finden kann, außer man nimmt die üblichen Aufgelder runter und macht die zu handelnde Ware somit für die Käuferseite attraktiver. Beim Silber hat die Nachfrage, die in den letzten Jahren deutlich abgenommen hat, nun endlich wieder etwas angezogen, zum Glück sind hier auch viele gebende Hände im Markt, die die ersten Kurssprünge nach oben genutzt haben, um kleine Gewinne mitzunehmen, so dass – aus meiner Sicht – ein stabiles Angebot-Nachfrage-Niveau herrscht. Aus meiner Erfahrung ist eine Vierteilung beim Investieren ratsam: Zwei Viertel in Gold, ein Viertel in Silber und ein letztes Viertel in spekulativere Metalle, wie Platin, Palladium und andere. Der auf Sicherheit bedachte Anleger, sollte mit dem letzten Viertel dann wieder eher ins Gold gehen.
 
Ich sehe spannende Zeiten auf uns zukommen: Die politische Welt wird durch Herrn Johnson um eine weitere schillernde Persönlichkeit erweitert, sein neuer „Bester Freund (auf Zeit!) aus den USA“ braucht einen Verbündeten für seine Pläne im Nahen Osten. Im ostasiatischen Raum fühlt sich der Amerikaner alleine und übt militärisch mit dem Einen, obwohl er die Welt glauben machen möchte, dass er auf Entspannung und Deeskalation mit dem Anderen bemüht ist. Aber der Focus liegt mehr und mehr im „Retten der Welt“ – im ökonomischen und vielleicht auch ökologischen Sinne!


Zurück

© Münzen-Medaillen-Frankfurt | Impressum | Datenschutzerklärung